Willkommen! Lars Hagen ist seit mehr als 10 Jahren in verschiedenen internationalen Unternehmen für die Planung und Realisierung von Marketing- und Kommunikationskonzepten verantwortlich. Im Jahr 2001 gründete er die in Berlin ansässige Agentur DESGphoto und arbeitet seitdem als freier Fotograf und Fotojournalist für nationale und internationale Tageszeitungen und Magazine. Als Projekt wurde DESGphoto im Jahr […] Über / Vita | DESGphoto

Willkommen!

Lars Hagen ist seit mehr als 10 Jahren in verschiedenen internationalen Unternehmen für die Planung und Realisierung von Marketing- und Kommunikationskonzepten verantwortlich.

Im Jahr 2001 gründete er die in Berlin ansässige Agentur DESGphoto und arbeitet seitdem als freier Fotograf und Fotojournalist für nationale und internationale Tageszeitungen und Magazine. Als Projekt wurde DESGphoto im Jahr 2008 ein fester Bestandteil der neu gegründeten Agentur elementalPRESS & SPORTS.

elementalPRESS & SPORTS fotografiert hauptsächlich, aber nicht ausschließlich, Themen rund um den Sport und die Politik. Weitere Tätigkeitsbereiche liegen in der Werbung, dem Life-Style und der Wirtschaft. Ergänzt wird die Agenturarbeit durch klassischen Journalismus, z.B. durch Berichterstattungen zu nationalen und internationalen Sportevents. Diese Arbeit fließt vor allem in das Projekt SpeedSkatingNews.info ein.

Im Winter 2008 erweiterte Lars Hagen sein Betätigungsfeld und das von elementalPRESS & SPORTS um das Sportmanagement und die Projektabwicklung. Hierbei betreut und berät er Leistungssportler in Marketing- und PR-Themen und unterstützt sie bei ihrer Medienarbeit und der Gewinnung von Sponsoren.

Einige Referenzen

action press, SID images, Nike Canada, Coca Cola, Axel Springer Verlag, Public Address, DKB, Hunter Sportswear, VPZ Assuradeuren, Nürnberger Versicherungsgruppe, Olympia Verlag, Creative Colors, Arko Sports Media, NSF/Skokesport, IDEE Werbekonzeption, Rübe Marketing, Binz Communication, Bundeswehr, Deutsche Sporthilfe

Hallo liebe Eisschnelllauf Freunde,

herzlich willkommen auf dem Bildarchiv von DESGphoto. Warum gibt es diese Seiten, für wen wird sie gemacht und was kann man hier finden?

DESGphoto steht für „Digitale Eisschnelllaufgeschichte“ und hat sich zum Ziel gesetzt ein digitales Zeitarchiv in Bilderform zum Eisschnelllauf und Shorttrack zu schaffen. Somit richtet sich diese Seite an alle die ein berufliches oder privates Interesse am Eisschnelllauf oder Shorttrack haben oder einfach „nur“ Begeisterung dafür empfinden. Sportler finden hier Bilder von sich selbst bzw. Eltern, Verwandte und Freunde von ihren Schützlingen. Redaktionen und Bildagenturen erhalten hier umfangreiches, stets aktuelles oder aber auch „historisches“, Material für ihre Berichterstattungen.

Als diese Seite ins Leben gerufen wurde, konnte man außer des „normalen Agenturmateriales“ einiger weniger Spitzensportler, kaum Bilder zum Eisschnelllauf im Netz zu finden. Da ich selber etliche Jahre aktiver Eisschnellläufer war und diesen Sport noch immer als einen der Interessantesten und Spannendsten empfinde, war diese Situation insgesamt sehr unbefriedigend.

Dieser Umstand und die Tatsache, dass ich seit mehreren Jahren als freier Fotograf (gerade auch bei Eissportveranstaltungen) tätig bin und auch vermehrt von Sportlern nach Bildern gefragt wurde, führte dann zu der Idee dieser Fotoseite. Was lag also näher als beide Dinge zu verbinden?

Als das Projekt entstand, gab es bereits die offizielle Webseite der DESG, die damals weitestgehend von Dirk Gundel betreut wird. Sein weltweit angesehener und in seinem Umfang wohl einmaliger Ergebnis- und Statistikdienst war und ist einfach phänomenal. Was seiner Datensammlung damals jedoch noch fehlte waren Bilder von den Sportlern. Somit war klar, dass diese Seite eine Ergänzung darstellen kann und auch soll, um Bildmaterial aktueller Events zu veröffentlichen. Zahlreiche Verlinkungen zwischen den Seiten erlauben es Euch, möglichst viele und umfassende Details und Infos zu bekommen – Daten und Fakten auf den Statistik- und Ergebnisseiten und Bildmaterial von DESGphoto.

Im Laufe der Jahre veränderte sich jedoch die Art und Weise der Zusammenarbeit mit der DESG. In Bezug auf den Ergebnisdienst führte dies im Dezember 2009 zu einer vollständigen Abtrennung des Ergebnisdienstes vom deutschen Verband. Seither betreiben Dirk Gundel und meine Person eine eigenständige und vor allem unabhängige Webseite. Unter SpeedSkatingNews.info werden nun die Ergebnisse, Nachrichten und Statistiken in noch größerem Umfang weitergeführt.

Gerade zu Beginn der Arbeit waren die Ergebnisse doch recht Bescheiden. Die damals noch analoge Fotoausrüstung und der gerade bei Sportveranstaltungen überproportional große Ausschuss an Bildern sorgten für nur wenige und aus heutiger Sicht, qualitativ schlechte Bilder. Aber mit fortschreitender Zeit, Technik und Erfahrung wurde ein Bildarchiv mit derzeit über 150.000 Aufnahmen von nationalen und internationalen Sportlern geschaffen. Aus einem anfänglich kleinen und überschaubaren Projekt wurde ein Selbstläufer, das besonders während der Wintermonate fast einen Fulltimejob darstellt.

Auch in Zukunft werde ich versuchen möglichst umfassendes Bildmaterial einzustellen. Wenn Ihr aber einmal etwas nicht finden solltet, dann schreibt mir einfach eine E-Mail damit ich gezielt danach suchen und das Ergebnis einstellen kann.

Obwohl die meisten Bilder wegen ihrer Dateigröße schon sehr stark verkleinert wurden, ist die Bilddatenbank in der Zwischenzeit einfach zu umfangreich geworden um alles zu veröffentlichen. Sollte Interesse an größeren Versionen einiger Bilder bei Euch vorhanden sein, bitte ich Euch das ihr mir Eure Anfrage zuschickt. Des weiteren findet Ihr in der F.A.Q. auch noch die eine oder andere Antwort auf Eure Fragen.

Natürlich bin ich auch an Euren Meinungen interessiert, um die Seite zukünftig weiter verbessern und erweitern zu können. Darum schreibt mir bitte Eure Meinungen, Vorschläge oder Kritik.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Durchstöbern,
Lars Hagen / DESGphoto