Hilfe und F.A.Q. – Häufig gestellte Fragen Da ich immer wieder ähnliche Fragen gestellt bekomme, habe ich mich entschlossen die am häufigsten Auftretenden davon mal hier zusammenzutragen. Allgemeine Fragen und Antworten Fragen zur Bestellung Fragen zum Leuchttisch Hilfe und F.A.Q. | DESGphoto

Hilfe und F.A.Q. – Häufig gestellte Fragen

Da ich immer wieder ähnliche Fragen gestellt bekomme, habe ich mich entschlossen die am häufigsten Auftretenden davon mal hier zusammenzutragen.

Allgemeine Fragen und Antworten

Das wird daran liegen, dass ich nicht dabei gewesen bin. Der Grund ist einfach: als Fotograf für diese Seite bin ich nur nebenbei tätig – habe also auch noch andere Beschäftigungsgebiete, die meine volle Aufmerksamkeit fordern. Neben der somit limitierten Zeit bedeutet das aber auch, dass ich alle entstehenden Kosten – besonders bei „kleineren Wettkämpfen“, z.B. für Reisen, selber zahlen muss. Somit muss ich also auch genau überlegen und planen, zu welchen Wettkämpfen ich fahren kann und welche leider ausfallen müssen.

Ja natürlich! Im Hintergrund der Seite läuft ein eigener AdServer der die Auslieferung von Werbebanner steuert. Alle Arten typischer Bannerwerbung (Bild, Flash, Javascript etc.) werden hierbei unterstützt.

Bitte nutzen Sie das Kontaktformular, um Ihre Werbeanfrage zu stellen. Ich werde Ihnen dann unverzüglich ein detaillierte Übersicht bzw. ein Angebot zusenden. Weitere Informationen zur Werbung finden Sie auch in den Mediadaten von DESGphoto.

Ja natürlich! Auch hier gilt es, mir am Besten eine Mail zu schreiben. Beim nächsten Wettkampf werde ich dann versuchen den betreffenden Sportler „abzuschießen“.

Der Grund ist einfach: auf der Seite kann aus Platzmangel nur eine Auswahl aller verfügbaren Bilder angezeigt werden. Somit stehen immer nur ein paar Bilder online. Alle anderen Aufnahmen befinden sich in meinem Archiv und können auf Wunsch angefordert werden.

Auch hier gilt es mir am Besten eine Mail mit der Anforderung zu schreiben. Dann kann ich einen Index erstellen und ihn per Mail zusenden. Der Index enthält eine Übersicht aller augenblicklich verfügbaren Bilder des Sportlers. Je nach Anzahl der verfügbaren Bilder, kann die Erstellung eines Index recht umfangreich sein, so dass möglicherweise Kosten entstehen. Wenn dies der Fall ist, werde ich Sie im Vorfeld jedoch darüber informieren.

Eigentlich nach keinen festen Vorgaben… Ich versuche immer unterschiedliche Bilder von möglichst vielen Sportlern online zu stellen. Idealerweise gibt es immer ein Bild pro Sportler und Strecke. Leider klappt das aber nicht immer, da nicht jedes Bild auch was wird oder aber der Sportler zu unvorteilhaft aufgenommen wurde. Die Entscheidung was eingestellt wird liegt bei mir, wobei ich aber auch gerne Wünsche erfülle.

In den vergangenen Jahren hat der „Bilderklau“ leider massiv zugenommen. Bei Internetrecherchen stoße ich leider immer wieder und vermehrt auf Bilder, deren Benutzung ich nicht autorisiert habe. Offensichtlich scheint der Copyright-Vermerk auf jeder einzelnen Seite (und unter jedem Bild), das Wasserzeichen und der „Kopierschutz“ hier nicht auszureichen. Im Gegenteil: so kam es sogar schon vor, dass das Wasserzeichen übermalt, herausgeschnitten oder gar ersetzt wurde.

Auf diese Fälle reagiere ich zunehmend allergisch und restriktiv – noch dazu wenn die Ausrede „das haben wir nicht gewusst“ ins Spiel gebracht wird und/oder es sich um ein Unternehmen handelt, das die Bilder für seine PR Zwecke nutzt.

Stoße ich bei Recherchen auf solche Bilder, so wird in der Regel sofort und ohne Vorwarnung eine Abmahnung über meinen Anwalt sowie eine Schadensersatzrechnung an das Unternehmen bzw. den Webseitenbetreiber gestellt. Diese beinhaltet neben dem üblichen Honorar lauf MFM-Liste auch Verletzerzuschläge (siehe auch die AGBs). Auf diese Weise können dann Forderungen von einigen tausend Euro entstehen, die auch über den Rechtsweg geltend gemacht werden.

Diesem potentiellen Ärger zu entgehen ist jedoch relativ einfach, indem man vor einer Nutzung die Nutzungsrechte anfragt bzw. erwirbt. So haben alle etwas davon! Um jetzt jedoch das Aufkommen von Gerüchten zu vermeiden und um weitere Hintergrundinformationen zu geben, empfehle ich das Lesen dieses Artikels.

Das kann mehrere Ursachen haben. Leider stellen nicht alle Webbrowser jedes Dokument gleich dar. Antworten auf das „warum das so ist“ findet man beliebig viele im Netz. Einfach mal die Suchmaschine des Vertrauens bemühen…

Diese Webseiten sind für den Internet Explorer Version 8, den Firefox 3 und Safari getestet und optimiert. Bei diesen Browsern werden die Seiten richtig dargestellt. Des weiteren sind die Seiten durch den Validator des W3C gelaufen und wurden (größtenteils) als „XHTML 1.1  bzw. HTML5“ konform validiert.

Des weiteren empfehle ich unbedingt JavaScript zu aktivieren. Wesentliche Funktionen werden sonst nicht funktionieren und es kann zu unschönen Fehlermeldungen kommen.

Auf manchen System kann die Schrift, sagen wir mal „etwas eigenartig“ aussehen. Dies liegt an der verwendeten Schriftart und der Verarbeitung durch den Webbrowser bei der Anzeige. Für eine optimale Schriftqualität sollte daher „ClearType“ eingeschaltet sein! Unter Windows Systemen findet man diese Funktion unter „Bildschirmeigenschaften->Darstellung->Effekte“.

Keine. DESGphoto ist eine eigenständige und privat betriebene Fotoagentur (siehe Impressum). Zwischen der Agentur und der Deutschen Eisschnelllaufgemeinschaft e.V. (DESG) bestehen keine wirtschaftlichen Verbindungen. Der Name hat sich dabei im Laufe der letzten Jahre herausgebildet und entstammt der historischen Entwicklung.

Fragen zur Bestellung

Am Einfachsten und Schnellsten können Sie Bilder direkt über die Webseite bestellen. Hierzu ist es nur notwendig sich unter dem Menüpunkt “Mein Photo –> Registrierung” kostenlos zu registrieren.

Fügen Sie nun die gewünschten Bilder einfach zu Ihrer Bestellanfrage hinzu, indem Sie auf die gewünschten Vorschaubilder klicken, um die Vollansicht des Bildes zu öffnen. Am oberen Rand des sich öffnenden Fensters finden Sie dazu ein entsprechenden Bestellknopf. Wenn Sie alle gewünschten Bilder zu Ihrer Bestellanfrage hinzugefügt haben, wählen Sie bitte den Menüpunkt “Mein Photo –> Bestellung” und folgen Sie den Anweisungen.

Selbstverständlich können Sie mir jedoch auch Ihre Anfrage über das Kontaktformular zusenden. Sollten Sie keine geeigneten Bilder auf der Seite finden, so besteht dennoch eine große Wahrscheinlichkeit, dass entsprechendes Bildmaterial vorhanden ist. Dieses ist dann nur nicht online verfügbar. In diesem Falle schreiben Sie mir bitte eine kurze Nachricht und ich sende Ihnen einen Index der gesuchten Bilder zu.

Jede Bestellanfrage wird von mir umgehend beantwortet!

Im Prinzip kann jeder, egal ob Privatperson, Redaktion, Agentur oder Unternehmen, Bilder bestellen.

Es gibt jedoch zwei Ausnahmen: Bilder von minderjährigen Sportlern werden von mir nur dann freigegeben und versendet, wenn es für mich offensichtlich ist, dass die Bildanfrage von einem direkten Verwandten (z.B. Eltern oder Großeltern) stammt oder ein öffentliches Interesse besteht (Redaktionen). An Freunde, Bekannte oder entfernt Verwandte versende ich generell keine Bilder, sondern bitte Sie sich mit den Eltern in Verbindung zu setzen, so dass diese dann die Bildanfrage formulieren. Ich bin davon überzeugt, dass Sie hierfür Verständnis haben.

Ich nehme keine Bestellungen von minderjährigen (nicht geschäftsfähigen) Personen an. Hier bitte ich darum, dass die Eltern die Bestellung auslösen.

Der Grund liegt einfach in der Komplexität des deutschen Onlinerechtes. Dieses hat die Angewohnheit sich öfter mal still und leise zu ändern und plötzlich bekommt man als “Onlinehändler” eine Abmahnung, weil man besagte Änderung nicht mitbekommen hat. Um dies zu vermeiden und um sich gar nicht erst dieser Gefahr auszusetzen, habe ich bewusst darauf verzichtet hier Preise oder einen typischen Online-Shop einzurichten bzw. anzubieten.

Zum Anderen wäre die Preisdarstellung durch die verschiedenen Verwendungsarten von Bildmaterial viel zu komplex, um hier permanent gepflegt zu werden. Aus diesem Grund gibt es keinen “typischen” Warenkorb mit Preisen, sondern nur Bildbestellanfragen. Somit gibt es auch nur individuelle Angebote und Preise.

Normalerweise werden Bilder an Privatpersonen in einer Auflösung von 1600px an der längsten Kante versendet (Agenturen erhalten selbstverständlich die Vollauflösung). In einigen wenigen Fällen kann es jedoch vorkommen, dass die gelieferten Bilder kleiner sind. Dies liegt dann i.d.R. daran, dass durch die Aufnahmeposition der Abstand zum Motiv so groß war, so dass beim Beschnitt kein größeres „Bild übrig blieb“.

Beim Beschnitt werden nicht relevanten Bildteile entfernt. Dazu zählen alle störenden Einflüsse, die den Betrachter vom eigentlichen Hauptmotiv ablenken (z.B. eine leere Hallendecke, Sportler auf der Einlaufbahn etc.).

Über die Detailansicht haben Sie jederzeit die Möglichkeit sich über die tatsächlich vorhandenen Pixel eines Bildes zu informieren. Klicken Sie hierzu auf das gewünschte Vorschaubild. Im oberen Bereich des sich öffnenden Fensters finden Sie die Schaltfläche „Bildinfo“. Ein Klick auf das Symbol zeigt Ihnen dann die erweiterten Informationen.

Bilder werden als JPEG Dateien geliefert. Der Komprimierungsalgorithmus von JPEG arbeitet (stark vereinfacht ausgedrückt) in der Art, dass Bildteile mit der gleichen Farbe und Helligkeit zusammengefasst und somit stark komprimiert werden können. Die verwendete Standardkomprimierungseinstellung liegt bei 75% bzw. Stufe 9 bei Photoshop. Hierbei nimmt der Betrachter keine Veränderungen in Schärfe oder Detailreichtum wahr und es entstehen auch keine so genannten JPEG-Artefakte.

Beim Eisschnelllauf oder Shorttrack gibt es durch die Art der Bilder oftmals große Teile gleicher Farben und Helligkeiten im Bild (z.B. das Eis oder die Banden). Diese Bildbestandteile können selbstverständlich auch sehr gut komprimiert werden, so dass am Ende relativ kleine Dateigrößen von z.B. 400kb bei 1600px daraus resultieren.

Das selbe Bild könnte man auch als TIFF abspeichern und würde so z.B. 26MB pro Datei erhalten. Nur hierbei ist kein Vorteil für den Betrachter, da keine wirklich sichtbaren zusätzlichen Informationen im Bild enthalten wären – die Datei wäre nur größer.

Für die Qualität eines Ausdrucks spielt die Dateigröße in Bytes keine Rolle. Hierbei zählen nur die wirklich vorhandenen Pixelmaße von Höhe und Breite!

RAW Dateien – also Dateien so wie sie aus der Kamera kommen – werden generell nicht versendet! Die einzige Ausnahme stellt die Belieferung von Agenturen nach vorheriger Absprache dar.

Was sind dpi? Ganz einfach ausgedrückt: dpi sind die Anzahl der Punkte pro Inch (25,4mm) die ein Drucker auf das Papier bringt.

Zuerst einmal: sollen die Bilder nur am Bildschirm angeschaut werden ist die dpi Angabe vollkommen irrelevant – siehe http://www.webdesignerdepot.com/2010/02/the-myth-of-dpi.

Und auch beim Druck gilt, dass es leider ein gängiger und sehr populärer Irrtum ist, dass Bilder immer in 300dpi gedruckt sein müssen oder sollen. Die erste zu klärende Frage ist: in welcher Größe (Länge x Breite) sollen die Bilder denn überhaupt gedruckt werden? Erst wenn das geklärt ist, kann man errechnen wie viel dpi für den Druck überhaupt benötigt werden. Dabei stellt sich oft heraus, dass es gar keine „300“ sind. In der Regel ist ein Wert zwischen 150 und 250 vollkommen in Ordnung.

Zum Thema „richtig drucken“ – obwohl inhaltlich relativ einfach – gibt es wohl 1000ende unterschiedliche Meinungen. Wenn man die Suchmaschine seines Vertrauens bemüht, finden sich einige sehr interessante Seiten, deren Inhalt hier wieder zu geben einfach zu weit führen würde. Nur so viel: es müssen nicht 300dpi für jeden Ausdruck sein! Die Wahl der richtigen dpi hängt stark von den gewünschten Druckabmaßen, aber auch vom Motiv und vom Betrachtungsabstand ab.

Die Frage ist nicht ganz so pauschal zu beantworten, da ein zu entrichtendes Honorar maßgeblich von der Nutzung des Materials (u.a. privater und kommerzieller) abhängig ist. In jedem Fall wird jedoch ein individuelles Angebot und eine ordentliche Rechnung erstellt und übermittelt.

Kommerzielle Nutzung des Bildmaterials

Die kommerzielle Nutzung schließt jede Verwendung ein, die zum Zwecke des Geldverdienens rund um den Sportler oder den Sport geht. Anders ausgedrückt: sobald mit den Bildern Geld verdient werden soll – in welcher Form auch immer – z.B. für die redaktionelle Nutzung, Werbung, Broschüren, für Sponsoren etc. entfallen marktübliche Honorare. Dabei hängt der Betrag maßgeblich von der geplanten Nutzung aber auch von der Auflage ab.

Als grobe Richtlinie dienen hierbei die jährlich aktualisierten Empfehlungen der Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing (MFM) bzw. die des Deutschen Journalisten Verbandes (DJV), dessen Mitglied ich auch bin.

Nicht-kommerzielle Nutzung des Bildmaterials

Bei der nicht-kommerziellen Nutzung geht es in erster Linie um das Familienalbum oder die private (sponsorenfreie) Homepage des Sportlers. Besonders die Sportler selber, deren Eltern, oder Freunde und Verwandte stellen vermehrt Anfragen. Dies freut mich auf der einen Seite natürlich sehr, da es der beste Indikator dafür ist, dass die Seite und meine Arbeit positiv wahrgenommen wird. Auf der anderen Seite erhöht es aber den zu betreibenden Aufwand, in Form von Zeit, erheblich.

Ein typischer Betrag für eine private Verwendung liegt in den meisten Fällen zwischen 5€ – 15€ pro Bild (als Vergleich: Agenturen zahlen je nach Verwendung zwischen 50€ und mehreren 100€ pro Bild). Selbstverständlich sind auch Rabattierungen bei einer entsprechenden höheren Bildanzahl möglich. Diese, wie auch die finalen Preise, werden immer individuell vereinbart.

Sollen Bilder auf einer privaten Webseite Verwendung finden, so muss jedes Bild mit einen Quellennachweis in Form von „DESGphoto / L. Hagen“ versehen sein und ein Link auf “www.desgphoto.com” ist einzufügen. Des weiteren dürfen die Bilder nicht an Dritte weitergegeben und/oder kommerziell verwendet werden!

Bei entsprechend hohen Bildanzahlen einer Bestellung werden selbstverständlich auch „Mengenrabatte“ gegeben. Wie hoch diese sind, wird im Einzelfall entschieden und kann so pauschal nicht beantwortet werden.

Normalerweise geschieht dies auch ganz automatisch, was bedeutet, dass Rabatte bereits bei der Beantwortung einer Bildanfrage mit einfließen. Eine separate Anfrage nach einem möglichen Nachlass ist somit nicht notwendig.

Die Überweisung erfolgt auf das in der ordentlichen Rechnung angegebene Konto von DESGphoto. Wer noch einmal ganz sicher gehen will – die Kontodaten lauten:

Für Überweisungen aus Deutschland:

Name: Lars Hagen
BLZ: 500 105 17 (DiBa)
Kontonr.: 0232202455

Bitte im Verwendungszweck: „DESGphoto“ angeben.

Für Überweisungen aus dem Ausland:

SWIFT/BIC: INGDDEFF
IBAN: DE23500105170232202455

Üblicherweise werden die Bilder elektronisch per E-Mail versendet oder per Download-Link angeboten, da es die schnellste und kostengünstigste Methode ist. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit auf Wunsch die Bilder auf CD bzw. DVD zu brennen oder einen Papierabzug anzufertigen und zu versenden.

Agenturen und kommerziellen Auftraggebern stelle ich das Bildmaterial in der maximal verfügbaren Auflösung zur Verfügung.

Die per Mail an private Nutzer versendeten Bilder werden, wenn nicht anders vereinbart, auf eine Größe von max. 1600 Pixel Kantenlänge gerechnet. Dies reicht in jedem Fall für einen 10×15 Print und minimiert die Dateigröße erheblich.

Fragen zum Leuchttisch

Der Begriff „Leuchttisch“ stammt noch aus den Zeiten als mit Dias und Negativen gearbeitet wurde. Dabei wurden die Bilder zur Begutachtung auf eine von unten beleuchtete Platte gelegt. Hier konnte man jetzt die Bilder sichten und sortieren.

Ganz ähnlich funktioniert der Leuchttisch auf dieser Seite. Wann immer Ihnen ein Bild gefällt und Sie es vielleicht später noch einmal ansehen oder vergleichen wollen, können Sie es mit der Funktion „Zum Leuchttisch“ oder per „Drag&Drop“ auf den Leuchttisch legen. Dies ist ganz praktisch, wenn Sie zwischen verschiedenen Galerien hin- und herspringen. Somit bleiben Ihre Favoriten immer sichtbar.

Jein! Als „normaler“ und nicht registrierter Besucher der Seite steht Ihnen der Leuchttisch nur während Ihres Aufenthaltes auf der Seite zur Verfügung und geht verloren, sobald Sie die Seite verlassen. Um den Inhalt des Leuchttisches auch bei einem erneuten Besuch zu sehen, müssen Sie sich registrieren und eingeloggt sein. Registrierten und eingeloggten Benutzern steht der Inhalt des Leuchttisches auch bei späteren Besuchen immer wieder zur Verfügung.